Was ist Kreativität?

Die meisten denken, dass man kreativ ist oder nicht, dass Kreativität etwas ist, das nicht jedem gegeben ist, – ein Trugschluss, denn jeder ist kreativ. Viele haben einfach verlernt, sich mit ihrer eigenen Kreativität zu verknüpfen. Wie schafft man es also, die grauen Synapsen wieder bunt zu färben?

Lena Braatz – DREAMS 1, Mixed Media, Papier, Acryl, Zeitschriftenausschnitte, 2019, 40 x 30 cm

Mit einem Klick zum Werk / zur Künstlerin

Schaut man sich die Werke unserer Studierenden Kunstmarkt Künstler:innen an, kommt einem oft der Gedanken „so kreativ wäre ich auch gerne“, oder „wie kommen andere auf so tolle Ideen?“. Abgesehen davon, dass das Kunststudium eine große Portion Leidenschaft und Skills erfordert, ist Kreativität etwas, das in jedem von uns schlummert…

„Thinking outside the box“ ist ein Stichwort, das wohl am häufigsten mit Kreativität verknüpft ist, jedoch meist leichter klingt, als es ist und zu der Frage führt: Wer oder was ist diese Box?!

Kreativität ist keine Magie,...

… sie beschreibt eher einen magischen Ort des Gehirns, der schnell in einen tiefen Schlaf fallen kann. Wie wir aufwachsen, hat einen großen Einfluss darauf, wie sich unsere Kreativität entfaltet. Können wir unseren Träumen und Fantasien freien Lauf lassen, oder werden sie im Keim erstickt? Es gibt viele Definitionen zu Kreativität, die diese meistens als Basis von neuen Ideen und Innovationen beschreiben. Viele Faktoren spielen dabei eine Rolle und sind eng mit dem Begriff verknüpft: Originalität, Erfindergeist, Perspektivenwechsel, Intuition und die Fähigkeit, Gegensätze aufzulösen, sind nur ein paar der Assoziationen.

Tom Freudenberger – PENNE ZWEI, Material/Technik: Acryl, Pastell-Kreiden und Lack auf Holz, 2021, 103 x 126 cm

Mit einem Klick zum Werk / zum Künstler

„Thinking outside the box“

„Thinking outside the box“ ist ein Stichwort, das wohl am häufigsten mit Kreativität verknüpft ist, jedoch meist leichter klingt, als es ist und zu der Frage führt: Wer oder was ist diese Box?! Betrachten wir die Box als uns selbst, wird sie zu unserem kleinen eigenen Universum, das auf unseren Gedanken, Erfahrungen, Emotionen und unserem Wissen beruht. Jede Box wird dadurch individuell und so kann auch das Denken innerhalb unserer Box zu neuen Wegen und „outside the box“-Momenten führen.

Kreativität funktioniert ein bisschen wie ein Muskel, der trainiert werden möchte

Andererseits kann die Box auch für unsere eigene Komfortzone stehen. Die Dinge, die wir mögen und können, fallen uns leicht und verführen uns dazu, uns immer mit ähnlichen Themen und Methoden zu beschäftigen. Sind wir uns darüber bewusst wie unsere eigene Komfortzone aussieht, kann ein Blick über den Tellerrand hilfreich sein. Oft können die Sachen, die uns absurd erscheinen oder gar Angst bereiten, zu ganz neuen Ansichten führen, wenn wir uns näher mit ihnen beschäftigen.

Traditionelles & Laterales Denken

Prinzipiell unterscheidet man zwischen dem Lateralen Denken und dem Traditionellen Denken. Durch Erziehung, Schule, Arbeit und andere äußere Einflüsse ist bei den meisten Menschen das Traditionelle Denken ausgeprägter, das auf analytischen Denkansätzen beruht und eher die Frage nach dem Istzustand stellt. Das Laterale Denken hingehen geht einen Schritt weiter und stellt die Frage „Was kann getan werden?“.

Eliane Diur – Ich hätte da eine Idee, Material/ Technik: Öl auf Leinwand, 2021, 150 x 100 cm

Mit einem Klick zum Werk / zur Künstlerin

Ein kleines Gedankenspiel:

Ein Mann wohnt im 10. Stock eines Gebäudes. Jeden Tag nimmt er den Aufzug ins Erdgeschoss, um zur Arbeit zu gehen. Wenn er nach Hause kommt, nimmt er den Aufzug in den 7. Stock und für die restlichen 3 Stockwerke die Treppe, um seine Wohnung im 10. Stock zu erreichen. Er hasst es, die Treppe zu nehmen, warum tut er es aber? Ein kleiner Hinweis: An regnerischen Tagen nimmt er den Aufzug direkt in den 10. Stock.

(Die Auflösung findet ihr am Ende)

Unsere Box, unser kleines Universum, wird immer größer und bunter.

Kreativität funktioniert ein bisschen wie ein Muskel, der trainiert werden möchte und dadurch immer größer wird. Auch durch Inspiration können wir diesen Muskel indirekt stärken. Manchmal reicht es schon, sich eine tolle Ausstellung anzuschauen, Musik zu hören oder einen Spaziergang zu machen, um einen Schub der Inspiration zu spüren. Neue Ideen haben bedeutet gleichzeitig auch offen für Neues zu sein, sich mit neuen Dingen zu beschäftigen und seinen eigenen Horizont zu erweitern. Unsere Box, unser kleines Universum, wird dadurch immer größer und bunter.

Zeit (wieder) kreativ zu werden!

Durch verschiedene Kreativ-Techniken kann man sich gezielt mit seiner eigenen Kreativität befassen. Ich freue mich, euch immer mal wieder ein paar davon vorzustellen. Für den Anfang könnt ihr durch all die großartigen Kunstwerke bei Studierenden Kunstmarkt stöbern und euch das heraussuchen, das euch am meisten inspiriert. Vielleicht sind es die Farben, die Komposition oder das Material, das euch dazu bewegt, etwas Eigenes (daraus) zu machen.

Die 3 Kunstwerke, die diesen Beitrag schmücken, haben es mir besonders angetan.

Hier findet ihr sie:

Lena BraatzDREAMS 1

Tom FreudenbergerPENNE ZWEI

Eliane DiurIch hätte da eine Idee

Bis ganz bald,
Katrin*

Auflösung des Gedankenspiels: Der Mann ist seehr, sehr klein und kommt im Aufzug nur an den Knopf, der in den 7. Stock führt. An regnerischen Tagen benutzt er seinen Regenschirm um die 10 zu drücken.

Suche dir deine Kategorie

Neuste Beiträge

Artacademy Online – Das A&O deiner Kunst

Artacademy online unterstützt dich in allen Bereichen, die du benötigst, um dir ein echtes Standbein mit Kunst aufzubauen. Wir unterstützen deine Kreativität und möchten dir zeigen, wie du so auftreten kannst, wie du es gerne möchtest. Authentizität, Kreativität und deine persönliche Entfaltung stehen hierbei immer im Vordergrund.

Weiterlesen »

Was sind Künstlerkollektive?

Das Wort des Jahres in der Kunstszene ist wohl „kollektives Arbeiten“ oder „Kollektive“. Spätestens seit der Documenta gibt es viele Debatten um das Konzept des Zusammenarbeitens im künstlerischen Raum.

Aber was steht eigentlich hinter dem Konzept eines Kollektives und welche vor und Nachteile birgt dieses?

Weiterlesen »

In Kunst investieren gegen Inflation?

Was würde passieren, wenn der Kunstmarkt plötzlich für alle Menschen zugänglich wäre? Investition in Kunst wäre nicht mehr nur bestimmten Personen vorenthalten, wertvolles Kulturgut würde nicht mehr hinter den Türen von Privatsammler:innen verschwinden, sondern einen Platz in der Gesellschaft erhalten.
In Kunst investieren sollte für alle zugänglich sein.

Weiterlesen »

Anzeige

Überall dort, wo es heiß hergeht!