Kunst (online) kaufen — vom Suchen und Finden der Kunst.

Von vielen schönen Dingen gibt es meist eine große Auswahl. Im Repertoire des Studierenden Kunstmarkts befinden sich aktuell 1997 verschiedene Kunstwerke. Wie findet man also sein persönliches Objekt der Begierde und warum kauft man eigentlich Kunst? Unsere Zeit ist geprägt von der Überflutung unserer Reize, durch ein visuelles Feuerwerk, dem wir Tag für Tag erlauben, auf uns einzuprasseln. Manchmal passiert es aber, und es entsteht ein Moment, in dem wir Inne halten, weil unser Auge etwas erfasst hat, für das es sich lohnen könnte, genauer hinzusehen. Wir suchen unterbewusst nach dem, was uns gefällt, nach etwas, das unsere ästhetischen Reize kitzelt und was uns vor allem emotional berührt.

Wenn es also darum geht, Kunst zu kaufen, ist das wichtigste Kriterium Anziehung

Finden wir ein Kunstwerk, das etwas in uns bewegt, wächst der Wunsch, es zu besitzen. Im Gegensatz zu anderen Sachgegenständen können Kunstwerke eine enorme Zeitspanne überdauern und sind nahezu für die Ewigkeit geschaffen. Sie können über Generationen weitergegeben werden, den Besitzer wechseln, in Ausstellungen oder Museen präsentiert werden, im Wert steigen oder Aufmerksamkeit bekommen und verlieren. Dadurch verändern sie sich selbst nicht nur die subjektive Weise, mit der sie betrachtet werden.

Kunst kaufen ist ein intimer Prozess, denn das Werk hat einen emotionalen Wert und je mehr man sich mit Künstler und Kunst auseinandersetzt, vielleicht sogar ein persönlicher Austausch stattfindet, desto größer wird die Bindung zwischen Objekt und Käufer.

Wenn es also darum geht, Kunst zu kaufen, ist das wichtigste Kriterium Anziehung

Egal ob Fotografien, Malerei oder Bildhauerei — hinter jedem Werk stecken Impulse, eine Idee, Pläne, Wünsche, Emotionen und Zufälle. Kunstwerke halten Momente fest, provozieren, verzieren oder schweigen so laut, dass sich ein Ozean an Assoziationen für den Betrachter offenbart. Wer sich dazu entscheidet, ein Kunstwerk zu kaufen, der bekommt nicht nur das Unikat an sich, sondern auch ein Stück Zeitgeschichte.

Wenn wir an Orte denken, an denen es Kunst zu kaufen gibt, denken wir zuerst an Galerien und Auktionshäuser. Für viele stellen diese aber eine gewisse Hürde bezüglich des Budgets dar. Schaut man sich auf der Seite des Studierenden Kunstmarkts um, wird eins schnell klar — wer schöne, qualitative und einzigartige Kunst aus allen Richtungen sucht, wird hier zu fairen Preisen fündig und unterstützt gleichzeitig junge Künstler. Genau diesen eine Plattform zu bieten ist absolut wichtig und erfrischend in der schwer zu begreifenden Kunstwelt. 

Suche dir deine Kategorie

Neuste Beiträge

Artacademy Online – Das A&O deiner Kunst

Artacademy online unterstützt dich in allen Bereichen, die du benötigst, um dir ein echtes Standbein mit Kunst aufzubauen. Wir unterstützen deine Kreativität und möchten dir zeigen, wie du so auftreten kannst, wie du es gerne möchtest. Authentizität, Kreativität und deine persönliche Entfaltung stehen hierbei immer im Vordergrund.

Weiterlesen »

Was sind Künstlerkollektive?

Das Wort des Jahres in der Kunstszene ist wohl „kollektives Arbeiten“ oder „Kollektive“. Spätestens seit der Documenta gibt es viele Debatten um das Konzept des Zusammenarbeitens im künstlerischen Raum.

Aber was steht eigentlich hinter dem Konzept eines Kollektives und welche vor und Nachteile birgt dieses?

Weiterlesen »

In Kunst investieren gegen Inflation?

Was würde passieren, wenn der Kunstmarkt plötzlich für alle Menschen zugänglich wäre? Investition in Kunst wäre nicht mehr nur bestimmten Personen vorenthalten, wertvolles Kulturgut würde nicht mehr hinter den Türen von Privatsammler:innen verschwinden, sondern einen Platz in der Gesellschaft erhalten.
In Kunst investieren sollte für alle zugänglich sein.

Weiterlesen »

Anzeige

Überall dort, wo es heiß hergeht!